Eine seltsame Verwandte

Sie wusste immer, was es heißt, elegant zu sein. Sie hatte immer zusammen passende und gut überlegte Kleidung an. Sie trug schöne Hüte, was damals rar in Finnland war. Ihr bemerkenswertes Übergewicht war kein Grund für sie, arm oder hässlich auszusehen. Ich glaube, deshalb stieg sie nie in der Öffentlichkeit aus dem Auto ihrer Familie, einen Volkswagen Beetle. Ihr Mann musste immer an irgendeinem schattigen Rand parken. 

Sie war die jüngere Schwester meiner Oma. Als Jüngste war das Leben für sie nicht so anspruchsvoll. Sie hatte immer ein Lächeln und gute Laune, im Gegensatz zu meiner Oma und der ältesten Schwester. Alle drei hatten es nie leicht, aber nur die zwei Älteren hatten das versteckte Elend immer in ihren Augen.

Nach dem Krieg, als die Deutschen Lappland verließen, fuhr sie mit. Sie hatte sich in einen deutschen Soldaten verliebt und wollte mit ihm in Deutschland leben. Sie sagte ihren Schwestern nichts. Sie ging einfach weg in der Stille der Nacht. Am nächsten Tag fand meine Oma heraus, dass ihre jüngere Schwester und alle ihre guten Kleidungen weg waren. Damals hatten die Schwestern die gleiche Größe, und meine Oma war auch immer elegant.

Die Liebe dauerte ein Jahr oder so, und dann fuhr die verlorene Tochter zurück. Alles war sofort verziehen. Während ihrer Reise hatte sie gut Deutsch gelernt und konnte auch ein schönes Abenteuer erzählen. Die guten Kleidungsstücke meiner Oma blieben in Deutschland.

Foto: Mihai Surdu – Unsplash

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Ein Gedanke zu “Eine seltsame Verwandte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: