Eisshow

Champagner Abendessen mit internationaler Eisshow. Das ist, was in der Brosch├╝re stand. Ganz g├╝nstig, so warum nicht. Wir waren im Urlaub auf den Kanarischen Inseln, in San Agustin. Die Tage verbrachten wir am Pool, und wollten etwas besonderes am Abend erleben. Und es war ja ein Erlebnis und etwas besonderes.

Der Veranstaltungsort war gerade auf der anderen Seite der Stra├če. Ein etwas abgenutztes Hotel, wie die meisten Hotels dort waren. Ein freundlicher Oberkellner brachte uns zum Tisch, und sagte, der Champagner k├Ąme sofort. So nett.

Neben dem Tisch war eine erh├Âhte Eisbahn. Ziemlich klein, nicht gr├Â├čer als eine normale Tanzfl├Ąche. Auf jeden Fall w├╝rden wir eine tolle Aussicht auf die Show haben.

Anstatt des Champagners f├╝hrte der gleiche freundliche Oberkellner ein anderes Paar zum Tisch. Zu unserem Tisch. Wir wechselten die Pl├Ątze, so dass wir jetzt nebeneinander sa├čen. Ein bisschen eng. Und sofort danach kam der Kellner mit der Flasche. 

Er knallte die Flasche auf und f├╝llte unsere Gl├Ąser. Ganz gem├╝tlich f├╝r vier, und der Champagner war alle. Nur die Fl├╝ssigkeit war nicht Champagner. Sekt aus der Region. S├╝├čer Sekt. Der Kellner stellte die leere Flasche kopf├╝ber in den K├╝hler. Er gab uns die Speisekarten. Normale lokale Spezialit├Ąten. Wir bestellten und schl├╝rften unsere Getr├Ąnke. ÔÇťProstÔÇŁ, sagten die unbekannten Leute.

Die Speisen kamen an den Tisch. Die leere Flasche blieb kopf├╝ber im K├╝hler.

Die Lichter w├╝rden gedimmt. Leise Musik spielte. Die Darsteller liefen auf der B├╝hne Eis, stellten sich vor. Sie waren aus Russland. Und dann fingen sie mit ihrer Eisshow an. 

Super, endlich! Alles muss jetzt besser werden. Etwas zu erinnern! 

Leider, als wir unser mittelm├Ą├čiges Touristenfutter, ohne Champagner, a├čen, schienen die K├╝nstler auf der Eisb├╝hne eine fr├╝he Probe durchzuf├╝hren.

Zwischen meinen Bissen hoffte ich, dass keiner von den Eiskunstl├Ąufern auf uns fallen w├╝rde.

Unser internationales Champagner-Abenderlebnis bestand also aus Eist├Ąnzern, die auf einer zu kleinen Eisbahn ├╝bten, ein Glas ├╝bers├╝├čer Sekt und ein gr├Ąsslicher Fra├č zusammen mit namenlosen Menschen. Sp├Ąter am Abend f├╝hlte sich ein Bier auf dem Balkon unseres Hotels himmlisch an.

Foto: unsplash.com

Falls Sie einen Rechtschreibfehler finden, teilen Sie uns dies bitte mit, indem Sie den Text ausw├Ąhlen und dann Strg + Eingabetaste dr├╝cken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: