Jemand anders sein

Manchmal möchte ich eine Frau sein, die zum Frühstück Melone isst und einen großen Sonnenhut trägt,

die am Nachmittag Champagner trinkt und Rosen riecht,

die ein Motorrad fährt, während ihr Schal in der Luft weht,

die auf einer gepolsterten Fensterbank sitzt und Buch liest,

die ihre zwei Kinder unabsichtlich beschimpft, und sie dann in die Arme nimmt,

die mit einem Kreuzfahrtschiff fährt und das sich kräuselnde Wasser sieht,

die täglich fünfmal Kaffee trinkt und dazu Zucker nimmt,

die in einem Modegeschäft Geld für unnötige Sachen ausgibt,

die auf dem Eiffel Turm steht und ein gepunktetes Kleid trägt,

die so verrückt verliebt ist, dass sie nackt in den See springt,

die gerne mit ihren Eltern telefoniert,

die nicht von der Vergangenheit verwirrt ist,

die einfach nur das Leben genießt.

Ein Gedanke zu “Jemand anders sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.